PIA - Private Intensiv-Ambulanz für Abhängigkeitserkrankungen

(für Personen in Führungs- und Leitungsverantwortung, Beamte oder in der Öffentlichkeit stehende Personen) — Wir fühlen uns hoher Behandlungsqualität und absoluter Diskretion verpflichtet.


Die Private Intensivambulanz für Abhängigkeitserkrankungen (PIA) ist für Menschen gedacht, die lernen wollen, ihre Abhängigkeit zu beherrschen. Wir bieten eine moderne, verhaltenstherapeutische Behandlung, die umfassend auf Ihre Bedürfnisse eingeht.


Das ambulante Konzept ist zeitlich flexibel.


Sie können parallel Ihrer Arbeit nachgehen, sind aber intensiver eingebunden, als in der üblichen Therapiesituation, bei der Ihnen meist nur eine Therapiestunde die Woche angeboten wird, was bei Abhängigkeitserkrankungen und Burnout häufig nicht ausreichend ist.


Um flexibel auf Ihre zeitlichen Möglichkeiten eingehen zu können, bieten wir die Intensivtherapie größtenteils abends an. Unterschiedliche Zeitformate sind möglich.


Wir bieten einen modernen Therapieansatz bei Abhängigkeitserkrankungen — selbstbestimmt und zieloffen. Es geht aber nicht nur um Motivation und Management von Abhängigkeit bzw. süchtigem Verhalten — sei es stoffgebunden oder nicht-stoffgebunden. In der PIA-Therapie werden auch die Ursachen beleuchtet, der Mechanismus der Sucht herausgearbeitet, sowie Verständnis der emotionalen Umstände möglich. Wir fördern den gezielten Aufbau neuen emotionalen Erlebens und die Persönlichkeitsentwicklung. Das ist ein Unterschied zu vielen anderen "Suchtbehandlungen", weil die gesamte Person im Fokus steht und nicht nur das abhängige Verhalten.


Unsere Räume liegen in ruhiger Lage im Wissenschaftsstandort Adlershof, gut mit Auto, öffentlichem Nahverkehr oder auch dem Flugzeug zu erreichen, einem Standort mit viel Grün und Wasser